Wechselmodell als Regelfall – jetzt!

Umfragen zeigen es ganz deutlich: Für eine überwältigende Mehrheit der Bundesbürger ist die  gemeinsame Betreuung der Kinder nach Trennung oder Scheidung durch beide Eltern die ideale Betreuungsform. Dessen ungeachtet orientiert sich die Familienrechtsprechung nach wie vor am Regelfall des Residenzmodells – mit fatalen Folgen. Die Trennungskinder müssen immer noch überwiegend oder sogar völlig ohne den getrennt lebenden Elternteil, meist den Vater, aufwachsen.

Es ist an der Zeit, dass dieses Problem von der Politik nicht nur wahrgenommen, sondern auch gezielt angegangen wird. Dafür setzen wir uns ein.

Ähnliche Artikel